Warum du genau jetzt deine Schrottimmobilie verkaufen solltest

Warum du genau jetzt deine Schrottimmobilie verkaufen solltest

Das Telefonat geht schon 18 Minuten und mich lässt das Gefühl nicht los, das ich noch Stunden mit meinem Gesprächspartner reden könnte. Probleme, Verdacht auf Betrug, Gerichtsprozesse und Pleiten, er hat das ganze Programm parat. Der Redefluss ist angenehm und das Thema hochspannend, unser Thema sind Schrottimmobilien. Ich zeige Verständnis und erkläre mich bereit zu helfen. Alles kommt mir sehr bekannt vor, wieviele Geschädigte wird es wohl geben? 

Eine “Schrottimmobilie” ist nicht baufällig

Als das Gespräch ausklingt, werde ich nachdenklich, sehr oft habe ich in den letzten Wochen Kunden zu genau diesem Thema an Telefon. Katalogimmobilien der 90er Jahre. Betrugsvorwürfe, Vorwürfe von Klüngelei von Banken mit Handwerksunternehmen. Steuersparmodelle und Sonder – Afa für Geringverdiener. Es ist unfassbar wie die große Sanierungswelle um die Jahrtausendwende wohl finanziert wurde. War diese vielleicht nur Mittel zum Zweck und Vertriebsorganisationen haben Ihre Chance erkannt und genutzt?

Es war eine andere Zeit. Die Zeit vor dem Internet. Informationen, Vergleiche alles war nicht so leicht zugänglich, wenn dann eine Immobilie ohne Eigenkapital zur Steuerersparnis gekauft werden konnte die auch noch durch die hohen zu erwartenden Mieten abgezahlt würde, dann wurden viel schwach. Meist befanden sich diese Immobilien in “ausgezeichneten Lagen” und die Wertsteigerung an sich war schon ein ausgezeichneter Kaufgrund.

Eine Vielzahl von gescheiterten finanzierten Immobilienkapitalanlagen

Die Realität sah für viele anders aus. Die tatsächlichen Mieten waren wesentlich geringer und abgegebene Mietgarantien erwiesen sich als wertlos. Auch die steuerlichen Vorteile stellten sich nicht in der prognostizierten Höhe ein. Von Beginn an war es ein Zuzahlungsgeschäft, denn die Finanzierungsraten konnten nicht aus der Miete oder eben den Steuerersparnissen beglichen werden.

Eine Vielzahl von Kunden hatte  und hat erhebliche Schwierigkeiten die Rate aus dem sonstigen Einnahmen zu decken. Oftmals eine “tickende Zeitbombe” bis zur nächsten Umschuldung.

Leider ist damit das Problem noch nicht mal ansatzweise abgehandelt. Die gekauften Immobilien befanden sich nicht in den guten Lagen, Sanierungen von geringer Qualität und die Kaufpreise wichen durchaus um ein Vielfaches vom tatsächlichen Verkehrswert ab. Fragt man heute die finanzierende Bank nach der Tilgung stellt sich nicht selten ein weiteres Problem heraus: Die Darlehensforderung beträgt noch heute das 2- 3 fache des Verkehrswertes, nicht selten zumindest den Kaufpreis.

Natürlich ist nicht jede Kapitalanlage aus dieser Zeit und auch nicht jede Katalogimmobilie eine “Schrottimmobilie”. Wenn Ihnen der ein oder andere Punkt bei Ihrem Investment aufgefallen ist, dann sollten Sie aber genauer prüfen.

 

Das aktuell hohe Niveau ermöglicht erstmals den Verkauf – bleibt das so ?

Dem netten Herrn vom Telefon, kann ich getrost einen Preis für seine Immobilie bieten, der für Verkäufer und Käufer Spass macht. Sein Zuzahlen hat ein Ende, die restliche Darlehenssumme ist gedeckt und es bleibt noch ein kleiner Gewinn übrig. Er ist die Immobilie los, die Schulden bei der Bank auch. Jeden Monat hat er 180 EUR mehr in der Tasche und vom Gewinn aus dem Verkauf kann er nochmal in den Urlaub fahren.  Ja der Leipziger Immobilienmarkt ist förmlich “explodiert” in einer beispiellosen Geschwindigkeit sind die Preise gestiegen. Jetzt kann der Herr erstmals seine Immobilie los werden ohne draufzuzahlen. Ein Käufer sollte sich schnell finden lassen, Interessenten mit dem passenden Suchprofil sind vorhanden. Heute passen Lage, Immobilie und Kaufpreis zu einander. Endlich.

Sollte dann nicht noch gewartet werden?

Diese Frage kann ich nicht recht beantworten. Geht die Preisentwicklung so weiter oder haben wir eine Immobilienblase? Meiner Meinung nach steigen die Preise weiter, doch darum geht es meist nicht. Wenn Du ein geschädigter Kunden bist und die Belastung los werden willst oder musst, dann stellt sich diese spekulative Frage nicht. Heute ist die Chance dazu erstmals da. Die Spekulation auf weitere Preissteigerung kostet weiterhin Geld und ist weiterhin mühsam, denn eins ist klar die Miete ist sicherlich nicht gestiegen. Das Prinzip Hoffnung hilft hier nicht weiter. Wenn der Immobilienmarkt wieder fällt, ist diese Chance sicherlich vorbei.

Wenn auch du in den 90ern oder frühen 2000er Jahren eine Katalogimmobilie gekauft hast oder jemanden kennst der mit Immobilien Steuern sparen wollte und seit dem monatlich drauf zahlt, dann teile diesen Beitrag, verweise auf die Facebookgruppe Ost Immobilien verkaufen und gewinnen . Gern helfe ich dabei das du dein Geld wieder bekommst und die Wohnung zum besten Preis los wirst. Besser du beeilst dich und nutzt diese Chance. Schreib mich an: hallo@christianschoenfelder.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.